weihnachten in familie...

...sieh wie die kinder sich freuen....

und sieh wie du mutter vor entt?uschung kein wort mehr herausbringt.

sie schaut mich nicht mal mehr an....

ich hatte gedacht das ich mit ehrlichkeit weit komme, das man sieht das ich mir m?he gegeben habe.

die worte waren "hast du wenigstens etwas f?r deinen bruder?" "nein" "dann solltest du noch schnell noch etwas besorgen" "nein mutti, ich habe mich so entschieden. ich KANN einfach nicht" "dann h?ttest du gefragt, wir h?tten dir geld geliehen"


geld geld geld......


ja, ich habe jetzt wirklich endg?ltig die lust an diesem und den n?chsten tagen verloren.

so ist die tochter mal wieder die derbste entt?uschung

"dann musst du das ?bers jahr halt noch verteilen"

in demut sage ich ja, ich werde mich bessern.

es ist eines der schlimmesten gef?hle seine mutter entt?uscht zu haben. nicht das ich dieses gesicht nicht schon ?fter gesehen habe bei ihr. aber es tut jedes mal wieder weh.

die bescherung wird nachher entsprechend dem?tigend.

*notiz an erinnerungsverm?gen*: sollte ich n?chstes jahr wieder ohne finanzielle mittel dastehen, m?ge ich bitte nicht auf die idee kommen und auf verst?ndniss hoffen.

ich ?rger mich, ich habe ernsthaft ?berlegt einen kredit aufzunehmen...dachte aber das sie das bestimmt nicht wollen und mich verstehen....

nunja, auf in die frohe weihnachtszeit.....


ich hoffe bei euch l?ufts besser.
24.12.05 12:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de